Buchvorstellung: “Wieder im Gleichgewicht” von Christine Sieber und Dr. Carsten Queißer

  • von

In diesem Buch geht es vor allem darum, ein Verständnis für Kinder mit aktiven Resten frühkindlicher Reflexe zu entwickeln und wie diese sich auswirken können.

Zunächst werden aber ein paar Basics geklärt: Was ist ein Reflex? Reflexe und ihre Aufgaben während der Schwangerschaft, Geburt und nach der Geburt, die frühkindlichen Reflexe als “Entwicklungshemmer” und eine zeitliche Übersicht der Reflexe.

Danach folgen Basics über das Gehirn, die Entstehung des Menschen und der Aufrichtungsprozess des Kindes.

Anschließend wird auf viele Reflexe eingegangen und sie theoretisch und praktisch beschrieben.

Am Beispiel von Max und Anna wird eindrücklich beschrieben, wie die Kinder sich mit noch aktiven frühkindlichen Reflexen fühlen und welche (oft nutzlosen) Hilfen und Therapien angeboten werden.

Ein weiteren Teil des Buches widmet sich der Kindergesundheit und den frühkindlichen Reflexe. Zum Beispiel wird auf den Zusammenhang von Stress und frühkindlichen Reflexen und andere Einflussfaktoren eingegangen.

Anschließend werden Lösungswege – in diesem Fall “RIT-Reflexintegration” – und die Einflüsse der Lebens- und Umweltbedingungen erläutert.

Im Anhang findet sich ein Fragebogen zu den frühkindlichen Reflexen, mit dessen Hilfe grob herausgefunden werden kann, ob möglicherweise noch frühkindliche Reflexe aktiv sind.

Allerdings dient dies nur der groben Orientierung!

Ich persönlich finde: ein lesenswertes Buch, da es vor allem die Sicht der Kinder darstellt, aber um ein Fachbuch handelt es sich hierbei nicht, da die getätigten Aussagen nicht mit Quellen und/oder Studien belegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.