Palmar-Reflex

  • von

Der Palmar-Reflex ist der Greifreflex der Hände.

Er entsteht in der 11. Schwangerschaftswoche und ist bei der Geburt vollständig vorhanden.

Gehemmt wird er im 2. bis 3. Lebensmonat.

Der Palmar-Reflex wird durch einen leichten Druck auf die Handflächen ausgelöst.

Als Reaktion schließen sich die Hände zur Faust.

Funktion: Festhalten im Fell der Mutter (vermutlich ein Relikt unserer Vorfahren), Basisfähigkeit für die Entwicklung der Handmotorik.

Wenn der Palmar-Reflex nicht gehemmt wurde, können folgende Schwierigkeiten auftreten:

  • Probleme mit der Feinmotorik (schneiden, Stifthaltung, usw.)
  • schlechte Handschrift
  • kein Pinzettengriff
  • Überempfindlichkeit bei Berührung der Handflächen
  • geringe manuelle Geschicklichkeit
  • Verhinderung von manueller Exploration
  • auditive Wahrnehmungsstörungen

Quelle: “Greifen und BeGreifen” – Sally Goddard Blythe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.